Die Stille meiner Worte - Ava Reed


Hallo meine Lieben ♥

Ich sitze gerade an dieser Rezension und weiß gar nicht was ich schreiben soll und wo mir der Kopf steht.... Es gibt einfach so viel zu diesem Buch zu sagen und ich habe keine Ahnung wo ich anfangen soll. Ich hoffe ich kann euch genauso von diesem Buch begeistern wie es mich begeistert hat!

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Dani vom LovelyBooks - Team und den Ueberreuter Verlag, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, dass Buch schon vorab lesen zu können und an dieser tollen Aktion teilzunehmen! #lbstillemeinerworte

Und an dich Liebe Ava: Happy Bookbirthday! 🎉

Informationen zum Buch

Titel: Die Stille meiner Worte 
Autor/in: Ava Reed 
Genre: Jugendbuch 
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: Ueberreuter
Preis: 16.95€ [D] (Hardcover) 
Erschienen: 09.03.2018

Inhalt

Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nur ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen sie schweigt. Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe und verbrennt sie. Immer wieder. Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist...

Gestaltung

Ich liebe dieses Cover, da es nicht nur perfekt zu mir passt, sondern auch zu dem Buch! Es hat einfach so viele schöne Details, die alle absolut passen. Das blau des Covers und der Flecken passt perfekt zu der Tinte, mit der Hannah ihre Briefe schreibt, sie ist außerdem die Lieblingsfarbe einer Person in dem Buch und auch eine meiner liebsten Farben. 
Die Katze soll vermutlich Mo darstellen, was ich einfach nur toll finde, da er einfach eine sehr große Rolle in dem Buch spielt. Ebenso vermute ich mal das das Mädchen auf dem Cover Hannah darstellen soll und ich finde es schön, dass sie als Silhouette gezeigt wird.

Auch im inneren tauchen die Flecken wieder auf, auch wenn sie hier nur schwarz/weiß sind.
Insgesamt passt alles wie die Faust aufs Auge und ich hätte mir kein anderes/besseres Cover für dieses Buch vorstellen können! 


Meine Meinung

Avas Schreibstil konnte mich schon ab der ersten Seite für sich begeistern. Er ließ sich leicht lesen, war voller  Emotionen und hat die Geschichte damit noch besonderer gemacht. Das Buch wird aus der Sicht von Hannah und Levi erzählt und wird unterbrochen von den Briefen an Izzy.

Gleich zu Anfang wurde ich schon von der Geschichte gefangen genommen und wollte das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen! Man merkt schon auf den ersten Seiten, wie schwer alles für Hannah ist und wie sie einigermaßen versucht damit zu (über-) leben. Es war von Anfang an traurig und ich als Leser habe mich hilflos gefühlt, weil ich ihr nicht helfen konnte. In dem Buch hat meiner Meinung nach einfach alles gepasst, es war ergreifend, fesselnd und so vieles mehr und mir wurde im gesamten Buch nicht ein Mal langweilig oder sonst irgend etwas in diese Richtung.

Das Ende konnte mich dann nochmal total begeistern! Es passierte etwas, mit dem man so nicht gerechnet hat und es hat mich so berührt, dass ich mir beinahe die Taschentuchbox schnappen musste, weil ich am liebsten geweint hätte wie ein Schlosshund. Für mich war es einfach das perfekte Ende, welches die Geschichte hätte haben können und inzwischen ist es für mich mehr als nur ein einfaches Buch... Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll und daher kann ich jedem nur wärmstens ans Herz legen, sich selbst ein Bild von dieser wundervollen Geschichte zu machen!

Jede einzelne Person in diesem Buch war super durchdacht, einige von ihnen hatten ein schweres Päckchen mit sich zu tragen, doch genau dadurch wurden sie für mich noch besonderer als sie es auch so schon waren.
Hannah und Levi sind einfach zwei tolle Charaktere die man einfach in sein Herz schließen muss. Ich konnte sie und ihren Schmerz super nachvollziehen, konnte verstehen, warum sie sich so Verhalten, wie sie es taten und fand sie einfach nur super sympathisch. Besonders von Hannah bin ich begeistert. Sie hat so viel gekämpft und ich bin so glücklich darüber, sie auf diesem Weg begleiten zu dürfen. 
Auch die anderen Personen waren mir alle samt super sympathisch doch möchte ich noch genauer auf den Kater Mo eingehen, der eine sehr wichtige Rolle in dem Buch hat. Er ist einfach ein großartiger Kater, nicht nur, dass er allen in seinem Umkreis zur Seite steht, sondern auch noch für den einen oder anderen Lacher sorgt. Ohne ihn wäre die Geschichte bestimmt nicht so geworden wie sie jetzt ist und ich bin froh, dass er ein Teil davon war. Er hat mich sehr an meine eigene Katze Susi erinnert, da sie auch immer für mich da ist, wenn es mir schlecht geht.

Mein Schlusswort: Lest es! Ich kann es nur immer wieder sagen... Dieses Buch ist etwas ganz besonderes und ich kann garantieren, dass man was verpasst, wenn man es nicht liest!

"Die Stille kann lauter sein, als der Sturm." 


Zitate

"Nicht jedes Ende ist ein neuer Anfang und nicht jeder Neuanfang bedeutet das Ende"
(S. 17)
      
"Zum Glück weiß man erst hinterher, wie schmerzhaft diese Dinge sein können, sonst würde man sie nicht wagen."
(S. 223)

Musik

Chord Overstreet - Hold on
James Bay - Incomplete 
Katelyn Tarver - You Don´t Know

Bewertung

   5 von 5 ⭐

Emotional, mitreißend und einfach nur großartig!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine Geschichte

Das Juwel, der Schwarze Schlüssel (3) - Amy Ewing

Wir fliegen, wenn wir fallen - Ava Reed