Dämonentage (1) - Nina MacKay

Hallo meine Lieben ♥

[unbezahlte Werbung]

Heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch und ich kann euch jetzt schon einmal sagen, dass ich das Buch abgöttisch liebe. Viel Spaß beim Lesen!


Informationen zum Buch

Titel: Dämonentage (1)
Autor/in: Nina MacKay 
Genre: Fantasy
Seitenanzahl: 400 Seiten 
Verlag*: Piper
Preis: 14,00€ [D] Taschenbuch 
Erschienen: 02.10.2018

Inhalt

Selbst auf die dunkelste Nacht folgt ein neuer Morgen.
An den letzten fünf Tagen des Jahres fallen Dämonen über die Erde her, sobald das Tageslicht versiegt. Wer überleben will, muss sich verstecken. Die 17-jährige Adriana wird in eine ominöse Villa eingeladen, um dort die Dämonentage zu verbringen. Doch etwas ist anders als sonst.
Ein Dämonenclan scheint es ausgerechnet auf Adriana abgesehen zu haben. Und warum behauptet der Halbdämon Cruz, auf sie angewiesen zu sein? Am Ende der ersten Dämonennacht muss Adriana eine Entscheidung treffen, die nicht nur ihr eigenes Schicksal verändern wird.


Gestaltung

Das Cover muss ich sagen, passt an sich ganz gut zum Inhalt des Buches, wobei ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehe, wieso genau dort diese verdorrten Blumen abgebildet worden sind.
Ansonst aber finde ich sehr schön, dass dort Adriana (das Mädchen) und Tequila (der Hund) abgebildet worden sind, denn die beiden tauchen natürlich auch im Buch auf.
Ebenfalls schön finde ich, dass die Farbe Rosa mit in das Cover eingebaut worden ist, da ich sie wirklich sehr schön finde und sie optisch das Buch aufpeppt.
Davon abgesehen finde ich das Cover aber eher nichtssagend und man hätte natürlich noch viel mehr daraus machen können aber ich finde es trotzdem ganz schön.

Bei jedem neuen Kapitel wurde ein Dornenstrauch mit Totenköpfen abgedruckt, was gut zu der äußeren Gestaltung des Buches passt.

Meine Meinung

Dämonentage ist ein Buch, welches mir sehr am Herzen liegt. Damals war es eines der ersten Bücher, welches ich auf der Plattform "Wattpad" gelesen und geliebt habe. Von daher wusste ich auch noch einiges, was in dem Buch passiert ist, aber ab der Hälfte hatte ich einfach keine Ahnung mehr und war besonders zum Ende hin echt überrascht.

Aber kommen wir erst einmal zum Schreibstil von Nina MacKay, welchen ich dieses mal sogar noch mehr mochte, als im letzten Buch was ich von ihr gelesen habe. Ich mochte einfach die Art, wie sie die Geschichte aus der Erzähler-Perspektive schildert. Sie hat die Charaktere vor meinen Augen aufleben lassen und ich habe es einfach geliebt in die Welt der Dämonentage abzutauchen.

Zudem hat mir die Handlung des Buches unglaublich gut gefallen! Ich finde die Geschichte, die Nina uns hier präsentiert, großartig! Obwohl man schon vieles über Dämonen gelesen hat, hat sie es geschafft eine außergewöhnliche und komplett neue Geschichte zu erschaffen.

In dem Buch findet man alles, was ein gutes Buch braucht. Es ist spannend, nervenaufreibend, aber vor allem war es auch wahnsinnig romantisch und obwohl es sich manchmal ein bisschen gezogen hat, finde ich es einfach nur großartig.

Adriana´s Leben ist von Trauer gezeichnet und dies wird sich leider auch im weiteren Verlauf des Buches nicht ändern. Jedoch gibt sie trotzdem nicht auf, sie schließt sich mit anderen zusammen, um so die Welt zu retten. Ich finde sie ist eine wirklich gute Protagonistin gewesen, doch ich hätte es schön gefunden, wenn sie mehr zu ihren Gefühlen gestanden hätte. Sie hätte sich einiges an Leid ersparen können aber sie hat stattdessen immer alles in sich rein gefressen... Zudem hat sie besonders zum Ende hin ein bisschen viel gejammert aber ich meine wer hätte es in ihrer Situation nicht auch so gemacht?

Cruz hatte mich schon nach seinem ersten Auftauchen verzaubert. Ich liebe einfach alles an ihm, denn sein Charakter ist einfach nur großartig! Er ist liebenswert, fürsorglich, warmherzig und vor allem steht er von Anfang an zu seinen Gefühlen und versucht alles in seiner Macht stehende zu tun, um die die er liebt zu retten. Leider finde ich, musste er in dem Buch viel zu viel einstecken und ich wünschte mir, dass ihm all diese Schmerzen, sowohl körperlich als auch seelisch erspart geblieben wären....

Ebenso mochte ich Rico und Tequila sehr gerne und habe sie ebenso in mein Herz geschlossen, wobei niemand an Cruz herankommt.
Absolut gar nicht mochte ich dagegen Dakota! Sie ist einfach sowas von hinterhältig und mir fallen nur die schlimmsten Worte ein, mit denen ich sie beschreiben würden. Sobald sie aufgetaucht ist hat sie sich daneben benommen und ich habe sie regelrecht verabscheut. Aus diesem Grund hätte ich ihr, so gemein es sich auch anhört, noch viel schlimmeres gewünscht.
Ebenso taucht zum Ende hin eine weitere Person auf, die ich anfangs auch wirklich mochte, doch dann hat sie eine Sache getan, mit der sie in meinen Augen alle Sympathien verspielt hat.


Auch wenn sich meine letzten Sätze jetzt nicht ganz so positiv anhören bin ich einfach nur begeistert von dem Buch! Ich liebe einfach alles daran und gerade weil es ein paar Ecken und Kanten hat ist es "perfekt unperfekt."
Ich kann euch das Buch nur absolut Empfehlen und hoffe, ihr werdet es ebenso lieben wie ich!

Ich frag mich jetzt aber wirklich, wie ich es überleben soll, bis Band zwei erscheint, denn das Ende war wirklich überraschend und vor allem böse, sodass mein Herz gerade weint....

Zitat

"Manchmal muss man erst einen Schritt zurück machen, um ans Ziel zu gelangen."
(S. 312)

Musik

Over my head - Echosmith


Bewertung
5 von 5 ⭐







*Bei diesem Link handelt es sich um die Verlinkung des Verlags. Ich werde dafür nicht bezahlt, sondern gebe es nur zu Informationszwecken an.


Kommentare

  1. Das klingt doch sehr vielversprechend! Mich würde noch interessieren, ob eine der typischen YA Dreiecksbeziehungen vorkommt?? Aber so begeistert wie du bist, sollte das Buch sicher auf meine Liste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es auf deine Liste kommt ich kann es dir auch nur empfehlen! 😍
      Eine Dreiecksbeziehung kommt eigentlich nicht vor. 😊

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Indem Du einen Kommentar schreibst, erklärst Du Dich mit meiner Datenschutzerklärung einverstanden, sowie damit, dass Deine E-Mail Adresse, der angegebene Name und die IP, sowie die freiwillige Angabe der URL gespeichert werden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

H.O.M.E. die Mission (2) - Eva Siegmund

Meine Geschichte

Lesemonat Januar 2019