The Belles, Schönheit regiert (1) - Dhonielle Clayton


Hallo meine Lieben ♥

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]

Heute gibt es eine Rezension zu diesem Buch von mir. Wenn ihr mehr dazu sehen wollt, dann schaut doch gerne mal auf meiner Instagram-Seite vorbei, denn dort habe ich bei einer tollen Aktion zu dem Buch mitgemacht.

Vielen Dank an dieser Stelle an das Team von Mainwunder für das Buch und die großartige Kampagne dazu!

Informationen zum Buch

Titel: The Belles, Schönheit regiert
Autor/in: Dhonielle Clayton
Genre: Fantasy
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Seitenanzahl: 512 Seiten
The Belles (1)
Preis: 19,00€ [D] Hardcover, transparenter Schutzumschlag
Erschienen: 11.02.2019


Inhalt

Glitzernd, Glanzvoll, Grausam
Die Welt von Orléans wird von Hässlichkeit bestimmt, und nur die Belles können den Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist eine Belle -  schön, begehrt, mit magischen Fähigkeiten. Am Königshof will sie allen zeigen, dass sie die Beste ist. Doch hinter den schillernden Palastmauern lauern dunkle Geheimnisse. Camelia erkennt, dass ihre Fähigkeiten viel stärker und gefährlicher sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Sie sind eine Waffe, die sich andere zunutze machen wollen. Daher muss sie sich entscheiden: Soll sie die Tradition der Belles bewahren oder ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Welt für immer zu verändern? Das Schicksal der Belles und von Orléans liegt mit einem Mal in ihren Händen....


Gestaltung 

Dieses Buch ist etwas ganz besonderes in meinem Regal, denn es ist das einzige Buch mit einem transparenten Schutzumschlag. Allein schon deswegen liebe ich es! Dazu kommt dann noch die wunderschöne Gestaltung des Covers. Darauf abgebildet wurde eine Frau, welche von Blumen und Leben umgeben ist und ich gehe stark davon aus, dass es sich hierbei um die Hauptprotagonistin handelt. Sobald man dann den Umschlag abnimmt bleibt noch die Frau, jedoch ohne Blumen, sondern nur umgeben von den Wurzeln, die das Kleid umgeben.
Ebenso ist das auch beim Buchrücken und ich finde es sehr schön, dass bei diesem Buch besonders auf die kleinen Details geachtet worden ist.
Insgesamt ist das Äußere des Buches einfach nur wunderschön und passt dazu auch noch absolut zu der Geschichte.

Im Inneren befindet sich gleich eine Karte von Orléans, welche ebenfalls super schön gestaltet wurde. Ebenso wie auf dem Cover tauchen auch die Blumen bei den einzelnen Kapiteln auf und vervollständigt so das ganze Erscheinungsbild .


Meine Meinung

"The Belles" ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, dass es mir wirklich gut gefallen hat.
Aber kommen wir zuerst einmal zum Schreibstil, der mir leider öfters Schwierigkeiten bereitet hat. Er hat sich für mich einfach schwer lesen lassen aber trotz allem hat es mich nicht davon abgehalten, in die Geschichte einzutauchen.
Geschrieben wird das ganze aus der Perspektive von Camelia, unserer Hauptprotagonistin, was sie einem noch näher bringt, da man so alles aus ihrer Perspektive erlebt und ihre Gefühle und ihr Wesen näher kennen lernt.

Die Geschichte hinter dem Buch hat uns in die Welt der Belles geführt, mit all der Schönheit und ihrer Schattenseiten.
Die Handlung des Buches konnte mich von Anfang an packen, denn es war spannend, nervenaufreibend und einfach nur unglaublich gut. Man wird gleich ins Geschehen gezogen und erlebt das Leben, welches die Belles führen aus nächster Nähe. Die Welt Orléans, die die Autorin hier geschaffen hat, hat mir wirklich gut gefallen, wobei ich nicht alles aus dieser Welt verstanden habe. Beispielsweise gibt es dort spezielle Lampen mit speziellem Licht und ich habe mich schwer dabei getan, sie mir vorzustellen und solche Probleme hatte ich leider des öfteren mal in dem Buch. Trotzdem hat es der Geschichte keinen Abbruch getan, denn ich fand sie immer unglaublich gut und das blieb auch so bis zur letzten Seite.

Das Buch zeigt sehr gut auf, wie besessen die Menschen davon sind, schön zu sein und die Meinung der anderen ist ihnen viel wichtiger als ihre eigene. Den Menschen ist es nur wichtig, was die neusten Trends sind und sobald ihre natürliche Seite zum Vorschein kommt, wird sie verborgen, koste es was es wolle. Sollten sie sich dann doch mal schön fühlen, müssen sie sich für jemand anderen ändern und das finde ich so unglaublich schade. Man sollte sich nicht darum scheren, was andere über einen denken, sondern so leben und aussehen wie man möchte, denn letztendlich kann man nur glücklich werden, wenn man mit sich selbst zufrieden ist. Dieses Buch finde ich aus diesem Grund unglaublich wichtig, weil es uns das noch einmal genau vor Augen führt.

Camelia fand ich als Hauptperson wirklich sehr sympathisch aber sie tat mir auch unglaublich leid. Ihr ganzes Leben wird sie darauf vorbereitet ein Leben im Dienst anzutreten und als es dann nach all der Arbeit endlich so weit ist, wird alles nur noch schlimmer. Ich kann ihre Wut und Trauer auf all das super verstehen, wobei ich mir gewünscht hätte, dass sie sie noch mehr raus lässt, doch ich kann auch verstehen, wieso sie sich das nicht getraut hat.
Auch weitere Personen aus dem Buch haben mir unglaublich gut gefallen, doch um jetzt nichts von der Handlung zu Spoilern, werde ich nicht die Namen nennen, denn es gab besonders eine Person, die ich an sich wirklich gerne mochte, die aber von Anfang an nur ein falschen Spiel gespielt hat.
Aber es gab natürlich auch gute Menschen dort, die ich schnell in mein Herz geschlossen habe. Zu meinem Bedauern jedoch kommen nicht alle gut weg oder man weiß nicht, was aus ihnen geworden ist...
Insgesamt sind die Personen einfach nur super ausgearbeitet worden, was die Geschichte für mich noch besser gemacht hat.

Zum Ende hin wurde es noch einmal besonders grausam und es passierte alles super schnell, weshalb die Seiten nur so vor meinen Augen dahin geflogen sind. Es passierten Dinge, die auf der einen Seite überraschend waren, aber dann auch wieder nicht. So also war es eine bunte Mischung aus verschiedenen Empfindungen. Desweiteren wurden manche zu Verrätern und andere wiederum zu Verbündeten.
Man merkt also, dass einiges passiert ist und ich muss leider sagen, dass das Ende mit einem bösen Cliffhanger endet und ich mich jetzt frage, wie ich es bis 2020 schaffen soll, denn da erscheint erst Band 2...

Zitat

"Träume erinnern uns daran, wer wir sind und wie wir die Dinge um uns herum empfinden."
(S. 134)


Bewertung
4 von 5 ⭐





*Bei diesem Link handelt es sich um die Verlinkung des Verlags. Ich werde dafür nicht bezahlt, sondern gebe es nur zu Informationszwecken an.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

H.O.M.E. die Mission (2) - Eva Siegmund

Heartless, Der Kuss der Diebin (1) - Sara Wolf

Lesemonat Januar 2019